Geschäftsstelle Kassel Ost
Telefon:0177-1681643
info@wolfacademy-kassel-ost.de

Intensivcoaching

Wenn ihr Hund ein unerwünschtes Verhalten an den Tag legt, wie z.B an der Leine ziehen oder andere Hunde Anbellen, fängt es meistens schon in den eigenen vier Wänden an. Ihr Hund trifft Entscheidungen die Ihnen als Mensch nicht bewusst sind. Für einen Hund ist das zusammenleben mit den Menschen wie in einem Rudel. Ein Rudel braucht einen Rudelführer. Das ist derjenige der auch die Entscheidungen trifft und mental stark ist.

 

Ein kleines Beispiel gefällig? Sie sitzen am Tisch und Trinken Kaffee. Ihr Hund kommt, schubst sie kurz an und wie automatisiert geht die Hand nach unten und der Vierbeiner bekommt seine Streicheleinheiten.

 

Was ist passiert? Ihre Fellnase hat entschieden, dass sie jetzt gestreichelt werden will. Und damit sie das auch mitbekommen, werden sie angeschubst. Sie folgen der Anweisung und schon zeigen sie ihrem Hund, dass sie mit seiner Entscheidung einverstanden sind.

 

Da er jetzt weiß, dass Sie damit einverstanden sind, wenn er die Entscheidungen trifft, ist es nur allzu verständlich, dass er sie auch vor allen gefahren außerhalb der Wohnung schützen muss. (Anbellen anderer Hunde) Oder Ziehen an der Leine (Er entscheidet wie schnell und wohin ihr zu gehen habt).

Ich würde Sie, in 10 Hausbesuchen Coachen wie Sie z.B mit ihrer Körpersprache Ihren Hund gewaltfrei Erziehen können.